Frauenhandel Zwangsheirat Fallbeispiele

So helfen wir


Gerade in den ersten Tagen beraten und unterstützen wir die Klientinnen sehr intensiv. Aufgrund der erlittenen Gewalt sind die Frauen ängstlich, traumatisiert und krank. Im Erstgespräch bieten wir unsere Hilfe an, fragen nach ihren Wünschen und informieren die Klientinnen über ihre Rechte. Gemeinsam werden die nächsten Schritte besprochen und Handlungsperspektiven überlegt.

Zunächst geht es stets um Krisenbewältigung und die psychische und körperliche Gesundheit der Klientinnen. Wichtige Voraussetzung ist dabei, für die Frauen geschützten Wohnraum und grundlegende materielle Sicherheit zu organisieren, sie bei Behördengängen zu unterstützen und aufenthaltsrechtliche Fragen zu klären. Wir vereinbaren Arzttermine und begleiten die Frauen auf Wunsch. Durch Spenden finanzieren wir Psychotherapie, Zahnbehandlungen und Sprach- oder Schulbildung, da Opfer von Menschenhandel darauf keinen gesetzlichen Anspruch haben. Wenn es den Klientinnen gesundheitlich besser geht und sie Deutsch gelernt haben, sind wir bei der Suche nach einer Arbeitsstelle behilflich.

Wir begleiten die Frauen zu Ihren Aussagen als Opferzeugin, sowohl zur Polizei als auch bei Gericht. Aufgrund dieser Aussagen können Täter verurteilt werden.

Beratung von Opfern von Menschenhandel in der U-Haft und Abschiebehaft

Eine Mitarbeiterin von JADWIGA besucht regelmäßig Frauenhaftanstalten. Über Besuche und Beratung in der Untersuchungs- und Abschiebehaft können Opfer von Menschenhandel identifiziert und erreicht werden, die bisher noch keine Unterstützung erhielten. Das liegt daran, dass sie aus Angst nicht bei der Polizei ausgesagt hatten und/oder aufgrund illegalen Aufenthalts, illegaler Arbeitsaufnahme oder wegen eines gefälschten Passes inhaftiert wurden. Hinter diesen vordergründigen Straftatvorwürfen kann sich Frauenhandel verbergen, doch die Betroffenen haben nie gewagt, darüber zu sprechen. Manchmal können wir nicht mehr tun, als die Frauen zu besuchen. In anderen Fällen gewinnen die inhaftierten Frauen durch die Beratungsgespräche mit JADWIGA so viel Selbstvertrauen, dass sie schließlich doch eine Aussage bei der Polizei machen.

Unterstützung bei der Rückkehr ins Heimatland

In der Beratung äußern viele Frauen den Wunsch, rasch in ihre Heimat zurückzukehren. Sie möchten zurück zu eigenen Kindern, Eltern oder Großeltern. Deutschland ist ein fremdes Land, in dem sie schreckliche Erfahrungen gemacht haben. Um diese Rückkehr möglich zu machen, leisten wir umfassend Unterstützung. Wir helfen, die Bus-, Zug- oder Flugreise zu organisieren, auch bei der Neubeschaffung von Ausreisepapieren. Auf Wunsch bitten wir Kolleginnen von Hilfsorganisationen in den Heimatländern, die Betreuung der Frauen nach der Rückkehr zu übernehmen. Wir statten die zumeist mittellosen Klientinnen mit dem Nötigsten für die Reise aus. Sie sind sehr dankbar für diese Hilfe von JADWIGA, die wir über Spenden finanzieren.

So konnten wir bereits für viele hundert Mädchen und Frauen direkte Hilfe leisten. Lisha, Regina und Elena sind nur drei von ihnen.

Unsere Broschüre informiert Sie zudem über Florika, unser Hilfsprojekt für Kinder in Bulgarien.


Werden Sie bedroht
und erpresst, damit Sie in die Prostitution oder Arbeit einwilligen?

Sind Sie verzweifelt
weil Ihre Eltern oder Ihre Familie auf einer Hochzeit bestehen, die Sie nicht wollen?

AKTUELLES

26.06.2017 - Stellenangebot: Sozialpädagogin gesucht (PDF-Datei)

24.05.2017 - Jahresbericht 2016 (PDF-Datei) erschienen

17.11.2016 - Besuch aus dem Landtag von MdL A. Weikert

18.10.2016 - Europäischer Tag gegen Menschenhandel

17.10.2016 - Verurteilung wegen Menschenhandel in Nürnberg

15.05.2016 - Großzügige Spende des Zonta-Club München 1 an JADWIGA München

15.03.2016 - Der Frauenförderpreis der Stadt Nürnberg 2016 geht an unsere Fachberatungsstelle für Opfer von Frauenhandel JADWIGA Nürnberg

13.03.2016: Kurzportrait über die Arbeit von Jadwiga in der Frankenschau im BR

15.10.2015 - Fachtagung in Bamberg 'Menschenhandel und Asyl'

'Die Sklavin' - Artikel in der SZ vom 13.06.15 zum Thema Frauenhandel in die Arbeitsausbeutung

JADWIGA Jahresbericht
Informieren Sie sich über unsere Aufgaben und Aktivitäten in den vergangenen Jahren.