Frauenhandel Zwangsheirat Fallbeispiele

Fälle, in denen wir helfen konnten


Elena lernte Herrn Y. in ihrem Heimatland Rumänien kennen. Sie stellte ihn ihren Eltern vor und reiste mit ihm nach Deutschland ... weiterlesen

Ein junges afrikanisches Mädchen, Lisha, lernte bei einer Feier in ihrem Heimatland eine ältere Frau kennen, die Lisha zunächst bewunderte ... weiterlesen

Regina kommt aus einem kleinen Dorf in Rumänien und gehört zur Roma-Minderheit. Ihre Familie ist sehr arm. Regina kann nicht lesen und schreiben ... weiterlesen

Die 18jährige Marsela wendet sich verzweifelt an uns: Die Eltern hätten bereits die Hochzeit bestellt und organisiert, mit vielen hundert Gästen ... weiterlesen

Rina und ihre Familie aus dem Libanon leben schon lange in Deutschland. Doch ihr Vater hatte sie schon als Kind einem Freund versprochen ... weiterlesen


Werden Sie bedroht
und erpresst, damit Sie in die Prostitution oder Arbeit einwilligen?

Sind Sie verzweifelt
weil Ihre Eltern oder Ihre Familie auf einer Hochzeit bestehen, die Sie nicht wollen?

AKTUELLES

10.11.2018: 'Besuch im Armenviertel' - Artikel in der SZ zum mühsamen Kampf gegen das Abrutschen in die Prostitution

17.10.2018: Fachtagung "Menschen kaufen - als gesellschaftliche Realität?" des Aktionsbündnis gegen Frauenhandel, der Hanns-Seidel-Stiftung und Renovabis

04.10.2018 - Aktuelle Stellenangebote: Sozialpädagoginnen für Nürnberg gesucht

21.07.2018 - Jahresbericht 2017 (PDF-Datei) erschienen

Mai 2018 - Erfolgreiche Spendenaktion für Jadwiga!

24.05.2017 - Jahresbericht 2016 (PDF-Datei) erschienen

17.11.2016 - Besuch aus dem Landtag von MdL A. Weikert

18.10.2016 - Europäischer Tag gegen Menschenhandel

17.10.2016 - Verurteilung wegen Menschenhandel in Nürnberg

15.05.2016 - Großzügige Spende des Zonta-Club München 1 an JADWIGA München